+49 (0)8373/1455 info@remo-gmbh.de

Hebebühnen Wartung

Hebebühnen Wartung

Wie warte ich meine Hebebühne richtig?

 

Die Wartung einer Hebebühne ist nicht nur extrem wichtig

damit eine Hebebühne lange funktioniert, sondern damit man

auch sicher damit arbeiten kann!

 

Die regelmäßige Wartung umfasst alle

 

-Reinigungsarbeiten☑

-Schmierarbeiten☑

-Fettarbeiten☑

-Einstellarbeiten☑

 

die regelmäßig in festgelegten Abständen ausgeführt werden müssen, um den korrekten

Betrieb der Maschine und die präzise Wirkung der auf die Hebebühne installierten

Sicherheitseinrichtungen zu gewährleisten.

 

Dies hier ist keine 100%ige Angabe, die auf alle Hebebühnen zutrifft.

Meiner Erfahrung nach, gibt es extrem unterschiedliche Angaben der verschiedenen

Hersteller von Hebebühnen, obwohl es um um die Teile/Materialien geht.

Diese Wartungsanleitung kann als grobe Richtlinie betrachtet werden!

Am besten Sie halten sich an die Wartungsanleitung Ihrer Hebebühne, damit

liegen Sie auf jeden Fall gut. Viele Hebebühnenbesitzer haben leider keine

Unterlagen mehr über Ihre Hebebühne und genau für die ist diese

Anleitung.

 


 

Bevor ihr mit der Wartung oder Reparaturen beginnt, stellt sicher, dass die Hebebühne vom Strom getrennt ist!

 

Reinigungsarbeiten an der Hebebühne

Es ist wichtig, die Hebebühne bei jeder Wartung von überschüssigen

Fett, das sich z.B. an den Enden der Spindel sammelt, zu entfernen.

Genau an diesen Stellen sammelt sich nicht nur das überschüssige Fett,

sondern auch jede Menge Schmutz. Dieses Fett sollte auf keinen Fall

einfach wieder verteilt werden, da der Schmutz der sich darin befindet

sonst wichtige Teile beschädigen könnte.

Das Fett muss entfernt und fachgerecht entsorgt werden.

 


 

Schmierarbeiten an der Hebebühne

Dies ist der eigentliche Kernpunkt dieses Artikels.

Orientiert habe ich mich an den Angaben von vielen verschiedenen Hebebühnen-

herstellern. Da die Angaben teilweise sehr unterschiedlich waren, habe ich mich

eher an den kürzeren Zeitspannen orientiert.

 

Spindel

In jeder Säule der 2-Säulen-Hebebühne befindet sich eine Spindel.

Diese Spindel geht über die gesamte Länge der Hebebühne von unten

nach oben. Auf der Spindel laufen die Hubmuttern, die für das Heben und

Senken der Hebebühne zuständig sind! Dies ist das pflegebedürftigste

Teil einer Hebebühne und sollte sehr gut geschmiert werden.

Die Spindel sollte alle  2-4 Wochen  geschmiert werden.

Welches Schmiermittel für die Spindel?

Oft wird die Spindel auch über die Hubmuttern geschmiert, wenn z.B.

an den Hubmuttern Schmiernippel angebracht sind. In diesem Fall würde

ich mit der Fettpresse das passende druckbeständige Fett einfüllen.

Folgendes Fett eignet sich hervorragend zum Schmieren der
Hubmuttern und Spindel.

Hebebühnen Wartung

Wenn die Hubmuttern keinen Schmiernippel haben, würde ich

empfehlen die Spindel und Hubmuttern mit einem Spindel-Spezial-Öl

zu schmieren. Dies verteilt sich besser als Fett und fängt nicht so viel

Schmutz. Bei der nächsten Reinigungsarbeit werden Sie froh sein.

Auch bei Hebebühnen mit automatischer Spindelschmierung ist folgendes

Spindel-Spezial-Öl bestens geeignet.

 

Spindel-Spezial-Öl mit 1 LIter Inhalt

Hebebühnen Wartung

 

Spindel-Spezial-Öl mit 5 Liter Inhalt

Hebebühnen Wartung

 

Hubmuttern, Trag- und Sicherheitsmutter

Trag- und Sicherheitsmutter laufen auf der Spindel. Sobald sich die Spindel

dreht, fahren diese Muttern nach oben oder unten, somit hebt oder senkt

sich die Hebebühne. Dies sind die wichtigsten Verschleißteile an der Bühne,

wenn diese nicht in Ordnung sind kann es zu schlimmen Unfällen kommen!

Zum Thema Schmieren der Trag- und Sicherheitsmutter wurde schon alles bei der Schmierung der Spindel gesagt.

Wichtig bei diesen Muttern ist es, dass diese regelmäßig auf Verschleiß

überprüft werden. Wenn die Tragmutter die Verschleißgrenze erreicht hat,

sollten die Hubmuttern ausgewechselt werden. Das Ganze kann natürlich nur

festgestellt werden, wenn eine Verschleißanzeige angebracht ist.

Wenn keine Verschleißanzeige vorhanden ist, bleibt nur die Möglichkeit

die Hubwagen zu entlasten um das Spiel der Muttern zu überprüfen.

Wenn die Muttern schon recht viel Spiel haben, sollten Sie gewechselt werden.

Überprüfen der Hubmuttern alle 4-6 Monate auf Verschleiß!

Hier ist eine große Auswahl an Hubmuttern für sehr viele Marken

Hebebühnen Wartung

 

Lagerung der Spindel

Die Spindel ist oben und unten gelagert. Diese Lagerung kann

ein Kugellager oder eine Kunststoffbuchse sein.

Auch hier ist eine regelmäßige Wartung sehr wichtig, da sonst

die Lager kaputt gehen und gewechselt werden müssen.

Lagerung sollte alle 3 Monate geschmiert werden.

Folgendes Fett ist optimal zum Schmieren der Spindellagerung

Hebebühnen Wartung

 

Du willst dir eine gebrauchte Hebebühne zulegen? Dann gehe hier zu unserer GEBRAUCHTE HEBEBÜHNEN KAUFBERATUNG

 

Kette der Hebebühne

Die Kette befindet sich in den meisten Fällen im Grundrahmen

der 2-Säulen-Hebebühne. Unten an der Spindel ist jeweils

ein Ritzel und die Kette überträgt die Kraft auf die zweite

motorlose Säule. Wenn Ihre Hebebühne keine Ölwanne wie

diese 2-Säulen-Hebebühne hat, dann muss die Kette auch in regelmäßigen

Abständen geschmiert werden. Falls Ihre Hebebühne eine Kardanwelle

im Grundrahmen hat, muss an den Schmiernippeln Fett eingepresst

werden. Die Spannung der Kette muss auch überprüft werden. Falls

Kettenspanner und Kettenführungen vorhanden sind, müssen diese

kontrolliert werden und gegebenenfalls erneuert werden.

Kette oder Kardanwelle muss alle 2-3 Monate geschmiert werden.

Für die optimale Schmierung empfehlen wir folgendes Spezial-Fett

Hebebühnen Wartung

 

Hubwagenführung und Gleitflächen

Hubwagenführung und Gleitflächen sind die Stellen an der Säule,

an denen sehr viel Druck entsteht, weil hier der Hubwagen

an der Säule nach oben und unten geführt wird.

Die Hubwagenführung besteht bei den meisten neueren Hebebühnen

aus Kunststoffgleitstücken. Nur sehr wenige Hebebühnen haben noch den

Luxus, dass der Hubwagen mir Rollen geführt wird wie bei dieser Hebebühne.

Hubwagenführung und Gleitflächen ca. alle 3 Monate schmieren.

Am besten schmiert man mit folgendem druckbeständigen Fett

Hebebühnen Wartung

 

Tragarmarretierungen

Die Tragarmarretierung ist eines der wichtigsten Sicherheitseinrichtungen

einer Hebebühne. Diese Verriegelung verhindert, dass sich die Tragarme

schwenken lassen, sobald der Hubwagen den Boden verlässt.

Wenn die Tragarmarretierung defekt ist, besteht die Gefahr, dass ein Tragarm,

der vielleicht weniger oder kaum belastet ist unter dem Fahrzeug heraus

schwenkt, über diese Seite kann das Fahrzeug von der Hebebühne kippen.

Tragarmverriegelung alle 3 Monate kontrollieren und gegebenenfalls erneuern.

.Zum Schmieren ist folgendes Fett sehr gut geeignet

Hebebühnen Wartung

Falls Sie die Tragarmverriegelung erneuern müssen, können Sie sich gerne an uns wenden www.hebebuehne24.de

 

Tragarme

Die Tragarme sind die einzigen Teile einer Hebebühne, die Kontakt

mit dem zu hebenden Fahrzeug haben. Hier kann man im Prinzip

nur kontrollieren, ob die Auszugsbegrenzung aktiv ist. Soll heißen,

wenn man den Arm auf die komplette Länge auszieht, muss der

Arm von selbst blockieren, wenn die maximale Länge erreicht ist.

Was man noch kontrollieren kann, ob beide Hubwagen gleich hoch

sind. Am besten die Hebebühne auf ca. 50cm anheben und dann

mit dem Meterstab beide Seiten abmessen und vergleichen.

Wenn z.B. die Kette übersprungen ist, dann sind die beiden

Seiten ungleich hoch.

Tragarme alle 6 Monate kontrollieren!

 

Gummiauflagen

Die Gummiauflagen sind – wie der Name schon sagt – aus

Gummi, damit sie möglichst rutschfest sind.

Der Gummiteller wird direkt an die Aufnahmepunkte des

Fahrzeugs geführt. Durch den flexiblen Gummi werden

Schäden am Fahrzeug verhindert.

Wenn ein Gummiteller defekt ist, muss dieser sofort

gewechselt werden.

Gummiauflagen alle 6 Monate kontrollieren!

Hier finden Sie Gummiauflagen für fast alle Hebebühnen

Hebebühnen Wartung

 

Du möchtest dir eine Hebebühne kaufen, weißt aber nicht welche die Richtige ist? Dann schau hier bei unserer HEBEBÜHNEN KAUFBERATUNG vorbei

 

Keilriemen

Der Keilriemen überträgt die Kraft des Motors auf die

Spindel. Man muss den Keilriemen auf Spannung

kontrollieren. Wenn ein Keilriemen lange Zeit in

Betrieb ist, sind viele Gummispäne unterhalb des

Keilriemens zu sehen. Wenn ein Keilriemen schon sehr

alt ist, kann er spröde und rissig aussehen.

In diesen Fällen sollten die Keilriemen gewechselt werden.

Keilriemen alle 6 Monate kontrollieren.

Hier findet Ihr Keilriemen für sehr viele Hebebühnen

Hebebühnen Wartung

 

Dübel / Anker

Hebebühnen werden mit Dübel im Boden verankert.

Besonders wenn man einen sehr alten Boden in der Werkstatt hat,

sollte man gelegentlich kontrollieren, ob sich Dübel lockern.

Das macht man, indem man kontrolliert ob, sich die Dübel

nachziehen lassen. Dies ist vor allem wichtig, wenn man

die Hebebühne recht frisch installiert hat.

Dübel bei frisch installierten Hebebühnen alle paar Wochen, und danach alle 6 Monate kontrollieren!

Hier findet Ihr eine große Auswahl an Dübel für fast jede Hebebühne

Hebebühnen Wartung

 

Hier findest du alles über 2-SÄULEN-HEBEBÜHNEN

 

Lackschäden

Bei fast jeder Hebebühne „passieren“ im Laufe der Zeit

ein paar kleine Lackschäden. Da es ein Werkzeug ist,

stören sich nur die Wenigsten daran. Allerdings sollte man

bedenken, wenn der Lack weg ist, ist das Metall darunter

anfällig für Rost. Deshalb sollte man Lackschäden

ausbessern, am besten mit der passenden Farbe.

 


 

Hier findet Ihr nochmal eine Übersicht über alle Schmiermittel
für die perfekte Hebebühnenwartung

Hebebühnen Wartung


 

Hebebühnenwartung und -reparatur

Viele Hebebühnenbesitzer möchten die Wartungsarbeiten

lieber von einem Fachmann erledigen lassen.

Auch hier helfen wir euch gerne weiter.

Sendet uns einfach ein Kontaktformular.

Wir vermitteln euch umgehend einen Fachmann, der die

Wartung und nötigen Reparaturen vornimmt.

 

Nur mit guter Hebebühnenwartung, habt ihr lange Freude an einer Hebebühne. Nicht nur weil Sie funktioniert, sondern auch weil es für euch SICHER IST!